Parken beim 429. Kronacher Freischießen

Das Kronacher Freischießen ist eine der ältesten und gleichzeitig lebendigsten Traditionen des Frankenwaldes.

Zahlreiche Fahrgeschäfte und Attraktionen, viele Buden für Essen und Trinken sowie die beiden Festhallen und der Biergarten am Schützenhaus mit jeweils eigenem Musikprogramm sorgen dafür, dass die Schützenfestbesucher Jahr für Jahr hier ein paar schöne Stunden verbringen können.

Die Änderungen an der Parkplatzsituation im letzten Jahr haben sich bewährt und werden auch dieses Jahr übernommen. Eine genaue Gestaltung ist in der Bildergalerie zu sehen.
Wir versuchen mit diesem Plan den Besuchern eine Übersicht zu geben, wo sie in unmittelbarer Nähe zum Festplatz parken können.

Neben den oben ausgewiesenen Parkflächen, stehen noch folgende innerstädtische Parkplätze zur Verfügung:

Krahenberg (ca. 60)
Rosenau/Europabrücke (ca. 100)
Parkdeck (236)
Kaulanger (ca. 170)
Obere Stadt/Rathaus (ca. 120)
Pfählanger (ca. 20)
Festung (ca. 20)
Schwimmbad (ca. 150)

Schützenmeister Frank Jungkunz rät den Kronachern, für die kurze Strecke zum Festplatz nach Möglichkeit nicht unbedingt aufs Auto zurückzugreifen. Er empfiehlt die Nutzung des Freischießen-Express, der auch in diesem Jahr von den Routen und Fahrzeiten optimiert wurde und auch neue Haltestellen anfährt.
 
Auch auf den neuen Taxi-Parkplatz vor dem Schützenhaus wollen wir hiermit hinweisen.

Quelle:
www.infranken.de/regional/kronach/freischiessen/Kronacher-Freischiessen-2017;art2197,2804750