Historie des Kronacher Freischießens

Die Schützengesellschaft Kronach ist mit ihrer erstmaligen Erwähnung 1444 eine der ältesten Deutschlands.

1497 wurden die ersten Schießstände auf der Hofwiese errichtet. Die älteste Klippe an der Schützenkette ist aus dem Jahr 1565. 1588 fand das erste Freischießen in Kronach statt. Die älteste erhaltene Schießscheibe ist auf den 24.08.1702 datiert und befindet sich wie viele andere Schießscheiben auch, im Besitz der Schützengesellschaft Kronach.

Seit 1830 werden Feuerwerke abgebrannt. Seit gut 130 Jahren sind die Konzerte einer Militärkapelle die große Attraktion. Feste Bierhütten gibt es seit 1910 (die jetzigen seit 1971 und1972), 1934 wurde das neue Schützenhaus feierlich eingeweiht.

Dieses Jahr feiern wir das 429. Kronacher Freischießen, das Oktoberfest des Frankenwaldes - die fünfte Jahreszeit in Kronach.

Herzlich willkommen !