Der erste König heißt Markus Löffler

Erstellt von Rainer Glissnik | |   Neue Presse

Das Behördenschießen ist einer der Höhepunkte des Freischießens. Aber nicht nur Beamte und Angestellte haben um die Wette geschossen.

Vertreter kommunaler und staatlicher Einrichtungen haben sich am Montag zum Behördentag auf dem Freischießen getroffen. Auch Regierungsvizepräsident Thomas Engel war mit von der Partie. Vor dem traditionellen Behördenschießen mit dem Luftgewehr hatten die Fußballer der Regierung das alljährliche Kleinturnier gewonnen. Engel hatte dabei den Anstoß.

Das Team der Regierung hatte gegen das Landratsamt mit 2:0 und 5:2 gegen die Stadtwerke Kronach gewonnen. Die Mannschaft des Landratsamtes konnte schließlich die Stadtwerke bezwingen. Stellvertretender Landrat Gerhard Wunder hieß alle Gäste herzlich willkommen.

Schließlich verkündete Wunder die Gewinner des Behördenschießens. Sieger wurde der Leiter der PI Ludwigsstadt Markus Löffler (72,2-Teiler). 1. Ritter wurde Hans-Jürgen Beierlorzer (Steinwiesen; 681,2-Teiler) und 2. Ritter Ralf Müller (Landratsamt; 82,7-Teiler). Weitere Ergebnisse: 4. Stefan Löffler (Jobcenter Kronach, 99,3), 5. Melanie Thauer (Gemeinde Küps, 101,1), 6. Florian Ultsch (Küps, 101,5), 7. Sonja Witterauf (Stadt Kronach, 111,4), 8. Valentin Schedel (Kronach, 139,0), 9.Johannes Meitner (Kronach, 148,9), 10. Oliver Martin (Kronach, 173,1).

Es waren auch einige Behördenleiter gekommen, wie zum Beispiel der Leiter des Staatlichen Bauamts Jens Lausmann, der ehemalige Leiter der Servicestelle des Staatlichen Bauamts Thomas Pfeifer, der an die Oberste Baubehörde in München wechselte und dort für den Autobahnbau zuständig ist. Gekommen waren auch die Leiter der Polizeiinspektion Kronach, Polizeioberrat Uwe Herrmann, und er Leiter der Polizeiinspektion Ludwigsstadt, Markus Löffler, sowie zahlreiche Bürgermeister.

Traditionell schießen auch die Lehrerinnen und Lehrer des BLLV Kreisverbandes Kronach mit Gästen und Nachwuchs auf dem Kronacher Freischießen um Königswürden. Heuer hatten drei Mitglieder die besten Ergebnisse. So wurde Reinhard Engelhardt mit einem hervorragenden 35,8-Teiler Lehrerschützenkönig vor Herbert Kaiser (51,0-Teiler) und Inge Jahn (133,7-Teiler). Bei den Gästen errang Michael Seegenschmidt (135,9-Teiler) die Königswürde vor Ulrich Probst (175,5-Teiler) und Jannik Gold (245,0-Teiler). Beim Nachwuchs wurde Lorenz Schmidt (329,5-Teiler) Schützenkönig vor Melina Schick (504,3-Teiler) und Luisa Siegelin (534,2-Teiler).

 

Weitere Ergebnisse

Am Montag wetteiferten die Mitglieder der Rytterschaft und der Abiturientenvereinigung Rosenburgia um verschiedene Königswürden.

Königsschießen Rytterschaft:

Schützenkönig Thomas Baumann (128,8-Teiler), 2. Konrad Peetz (184,0), 3. Stefan Wicklein (313,0), 4. Joachim Wachter (571), 5. Sigi Mayer (598,4), 6. Gerwin Reh (823), 7. Hubert Backer (832,4), 8. Werner Olgemüller (841), 9. Helmut Zuber (1219,8), 10. Norbert Kraus (1321,7).

Schützenkönigin Uschi Mayer (149,5), 2. Johanna Kraus (320,2), 3. Gitti Baumann (330,7), 4. Nicole Backer (338,2), 5. Petra Peetz (388,2), 6. Nadine Wachter (465,6), 7. Traudel Zuber 542), 8. Carolin Wicklein (683,1).

Abiturientenvereinigung Rosenburgia:

Schützenkönigin Ines Apitz (53,9), 2. Helga Morber (357,9), 3. Romy Ruppert (662,3), 4. Sofie Apitz (752,6).

Schützenkönig Herbert Kaiser (102,8), 2. Jonas Apitz 132,5), 3. Gerhard Ruppert (204,1), 4. Werner Hannig (212), 5. Albrecht Straub (239,1), 6. Klaus Apitz (286,8), 7. Helmut Zuber (347,3), 8. Wolfgang Simon (529,3), 9. Dr. Gerhard Gocke (781,5).

 

Quelle:
https://www.np-coburg.de/region/kronach/Der-erste-Koenig-heisst-Markus-Loeffler;art83426,6276797

Zurück